Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden
Zukunftszentrum für Deutsche Einheit

Zukunftszentrum für Deutsche Einheit & Europäische Transformation

Ein gemeinsamer Standort der Partnerstädte Mühlhausen & Eschwege

Die Partnerstädte Mühlhausen und Eschwege bewerben sich gemeinsam um das "Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“. Das Zukunftszentrum soll ein Ort zur Festigung der Einheit Deutschlands sein. Im Mittelpunkt steht dabei bei die Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des Transformationsprozesses für unsere heutige Gesellschaft.

Die Bundesregierung hat am 1. Juli 2022 einen Standortwettbewerb gestartet. Bis Anfang 2023 soll die Entscheidung getroffen werden.

Mühlhausen und Eschwege - eine Partnerschaft

Mühlhausen und Eschwege, die als erste und grenznächste Kommunen nach dem Mauerfall eine offizielle deutsch-deutsche Städtepartnerschaft unterzeichnet haben, verbindet eine enge und langjährige Freundschaft. Mit der Bewerbung wollen beide Kommunen gemeinsam einen weiteren Beitrag für die Deutsche Einheit leisten und die Bemühungen für das Zusammenwachsen weiterführen.

Die Bewerbung der Stadt Mühlhausen und ihrer Partnerstadt Eschwege zeigt der Region und weit darüber hinaus, wie engagiert die Menschen in unserer Stadt und ihrer Umgebung Chancen nutzen.

Bürgerbeteiligung

Der Bewerbungsprozess wird durch Bürgerbeteiligungs-Workshops begleitet. Mit der öffentlichen Präsentation der Bewerbung am 24. August 2022 im Rathaussaal wurde der Startschuss für eine aktive Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger in den Bewerbungsprozess gegeben. Die rege Teilnahme war ermutigend. In einer weiteren Runde sollen nun konkrete Beteiligungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich am Montag, 12. September 2022, von 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr in die Diskussion einzubringen. Die Veranstaltung findet erneut im Rathaussaal (Obermarkt 22, 37269 Eschwege) statt.

Themen, die wir besprechen wollen, sind:

  • Was verbinden Sie mit dem Mauerbau und/oder deutscher Einheit? Welche Orte verbinden Sie mit beiden Ereignissen – oder der Zeit „dazwischen“?
  • Wo kann das Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation stehen? Und wie kann es die Stadt beleben?
  • Welche Möglichkeiten bieten sich, um die Bevölkerung an der Unterstützung der Bewerbung zu beteiligen?

Es freut uns, wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen können, und freuen uns auf einen intensiven Austausch. 

Gemeinsames Zukunftszentrum

Weitere Informationen über das Zukunftszentrum, die Bewerbung und den Projektfakten finden Sie auf der Homepage unserer Partnerstadt Mühlhausen.


Fragen oder Anregungen?

Dann wenden Sie sich gerne an uns unter zknftszntrmschwg-rthsd oder über das folgende Kontaktformular:

 

Anschrift

Der Magistrat der
Kreisstadt Eschwege
Obermarkt 22
37269 Eschwege

Kontakt

Tel.: 05651 304-0
Fax: 05651 31412
Kontaktformular