Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Saint-mandé

Durch die immer mehr zusammenwachsende Entwicklung Europas wollte auch Eschwege den Gedanken der Städtepartnerschaften zum Aufbau guter nachbarschaftlicher Beziehungen und zur Entwicklung andauernder Freundschaften umsetzen.

Auf einige Bewerbungen bekam die Stadt Eschwege letztlich über eine entsprechende Dienststelle beim Europarat die kleine französische Stadt St.-Mandé vermittelt, die am südöstlichen Rand von Paris liegt. Trotz der landschaftlichen und strukturellen Verschiedenheit beider Städte waren sich die Verantwortlichen -nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an"- einig, eine ernsthafte Verschwisterung einzugehen. So wurde im September 1989 und danach im Oktober 1990 auf beiden Seiten die Partnerschaftsurkunde feierlich unterzeichnet.

Bereits zum Johannisfest 1989 besuchte erstmals eine Schulklasse des Collége Jacques Offenbach unserer Stadt.

Fast schon zur Routine gehört der alljährliche Besuch einer Delegation des Eschweger Städtepartnerschaftsvereins zum Herbstfest in der französischen Partnerstadt, so wie regelmäßig die Franzosen am traditionellen Eschweger Johannisfest teilnehmen. Köche, Musiker, Sportler Polizisten, Feuerwehrleute und Zinnfigurensammler sind seitdem - neben den Mitgliedern des Partnerschaftsvereins- mehrfach in der Partnerstadt gewesen und haben die bereits herzlichen Beziehungen jedes mal weiter vertiefen können.

Bei dem zehnjährigen Bestehen der Städtepartnerschaft war man sich einig, dass in beiden Orten ein Festakt unter möglichst breiter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der Partnerstädte stattfinden soll. So wurde in St.- Mandé in 1999 und im darauffolgendem Jahr in Eschwege das zehnjährige Jubiläum mit vielen Veranstaltungen und großer Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen gefeiert. Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang auch der Radtour von Eschwege nach St.- Mandé (vom 17.10. bis 23.10.1999) zu, an der deutsche und französische Radfahrer in mehreren Etappen eine Strecke von über 850 km zurücklegten.

Erwähnenswert ist auch das vom 24.05. bis 27.05.2001 erstmalig in St.-Mandé stattgefundene "Kommunale Olympia". Ein sportliches Ereignis, das in der gemeinsamen Festsitzung der beiden Stadtparlamente von Eschwege und St.-Mandé im Mai 2000 als feste Institution mit ernsthaften, sportlichen Hintergrund im Rahmen eines internationalen Austausch beschlossen wurde. Seit 2001 findet es alle zwei Jahre abwechselnd in den Partnerstädten mit variierenden Sportarten statt, zuletzt im Mai 2019 in Eschwege.

Hier gelangen Sie zur Internetseite von Saint-Mandé.

Anschrift

Der Magistrat der
Kreisstadt Eschwege
Obermarkt 22
37269 Eschwege

Kontakt

Tel.: 05651 304-0
Fax: 05651 314-12
Kontaktformular