Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Jagdgenossenschaftsangelegenheiten

Bei einer Jagdgenossenschaft handelt es sich um den Zusammenschluss von Eigentümerinnen und Eigentümern, die ein bejagbares Grundstück haben.

Bejagbar bedeutet, dass es nicht umfriedet ist, z. B. Hausgärten, oder dass das Grundstück aus dem Jagdpachtvertrag herausgenommen wurde. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn auf den Grundstücken wegen dem Verkehrsaufkommen keine Jagd stattfinden kann (Nähe zu Wohnhäusern oder Straßen).

Dies bedeutet, dass z. B. Wälder, Wiesen und Felder in der Regel zur Bejagung freigegeben sind. Die Grundstücke sind in einem Jagdkataster aufgeführt, welches ständig fortgeschrieben wird.

Zuständigkeit
Obermarkt 22
37269 Eschwege
Montag:09.00–13.00 Uhr 14.00–16.00 Uhr
Dienstag:09.00–13.00 Uhr
Mittwoch:09.00–13.00 Uhr
Donnerstag:09.00–13.00 Uhr 14.00–17.30 Uhr
Freitag:09.00–12.00 Uhr

Mitarbeiter/innen

Für detaillierte Kontakt-Informationen können Sie auf die jeweilige Person klicken.

 

Anschrift

Der Magistrat der
Kreisstadt Eschwege
Obermarkt 22
37269 Eschwege

Kontakt

Tel.: 05651 304-0
Fax: 05651 31412
Kontaktformular