Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Abfallarten

Altpapier / Blaue Tonne

Die monatlichen Termine entnehmen Sie bitte den blauen Feldern im Abfallkalender. Das Altpapier muss am Abfuhrtag ab 06:00 Uhr bereit stehen. Es werden nur ordentlich bereitgestellte Behälter entleert. Neben den Papiertonnen bereitgestelltes Papier kann aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr mitgenommen werden. Bitte melden Sie sich beim Baubetriebshof, wenn Sie weitere Behälter benötigen. Des Weiteren sind große Pappen so zu zerkleinern, dass sie in die Behälter passen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Altpapier auch direkt auf dem Baubetriebshof, Georgstraße 10, anzuliefern.

Altreifen Annahme

Die Termine für die Altreifenentsorgung können Sie dem Abfallkalender entnehmen. An den entsprechenden Tagen ist die Abgabe der Reifen auf dem Baubetriebshofs der Kreisstadt Eschwege, Georgstraße 10, Tel.: 05651/22939-0, in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr möglich. Die Annahme ist kostenpflichtig.

Baum- und Strauchschnitt

Zusätzlich zur Bioabfallsammlung möchten wir Ihnen auch Termine zur Annahme von Baum- und Strauchschnitt anbieten. Vielleicht werden bei Ihnen im Frühjahr und Herbst größere Mengen anfallen, die nicht mehr nur durch den Bioabfallbehälter zu entsorgen sind.

An den grün gekennzeichneten Tagen können Sie diese Abfälle mit einem Berechtigungsschein bei der Annahmestelle in Niederhone "Im Mönchewinkel", ehem. Zuckerrübenverladerampe, freitags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, anliefern.

Angenommen wird nur Baum- und Strauchschnitt bis zu einer Aststärke von max. 8 cm. Wurzeln bzw. Wurzelstöcke sowie Laub- und Grasschnitt werden nicht angenommen.

Eine Anlieferung zu dem genannten Termin ist nur mit einem Berechtigungsschein möglich. Dieser ist vorab bei der Informations-Zentrale im Rathaus oder beim Baubetriebshof in der Georgstraße 10 erhältlich. Zusätzlich können Sie den Berechtigungsscheinauch online beantragen.

Bioabfall

Der Bioabfallbehälter muss ab 06:00 Uhr morgens zur Abholung bereitstehen. Die Termine sind im Abfallkalender braun gekennzeichnet. Die Gebühren erfahren Sie hier.

Informationen, wie der Bioabfall zu entsorgen ist, können Sie unter den Downloads als pdf-Dokument downloaden.

CD-Recycling

Siehe Downloads

Elektrogeräte und Schrott

Die Elektro-Großgeräte und Schrott werden zweimal im Jahr eingesammelt. Die Termine hierfür sind im Abfallkalender pink markiert. Die Geräte sind am Abfuhrtag bis spätestens 06:00 Uhr so an der Grundstücksgrenze bereitzustellen, dass sie ohne erhöhten Aufwand aufgenommen werden können. Es gilt die gleiche Bezirkseinteilung wie beim Altpapier. Bei dieser Abfuhr werden nur elektrische Geräte und Schrott mitgenommen, die so groß sind, dass sie nicht von einer Person allein getragen werden können. Gleiches gilt für Schrott.

Elektro-Kleingeräte und Schrott können Sie einmal vierteljährlich auf dem Baubetriebshof in den bereitgestellten Containern entsorgen. Die Termine sind im Abfallkalender orange markiert. An dem jeweiligen Tag ist die Abgabe in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr möglich. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Elektroschrott direkt auf der Deponie in Weidenhausen kostenlos abzugeben. Die dortigen Öffnungszeiten erfragen Sie bitte telefonisch unter 05657/919530.

Gelber Sack

Die Abfuhr der Gelben Sack erfolgt durch die Firma Fehr. Die Säcke müssen ab Abfuhrtag ab 06:00 Uhr bereitgestellt sein. Weitere Infromationen siehe "Abfall: Ausgabe und Abfuhr gelber Sack"

Naturkork

Unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes sollen Flaschenkorken aus Natur-Kork (z.B. von Weinflaschen) gesammelt werden. Die Korkverarbeitung wird von der Diakonie Kork durchgeführt. So entstehen Naturkorkprodukte, die dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden. Bitte helfen Sie mit! Folgende Annahmestellen stehen zur Verfügung

  • Informations-Zentrale im Rathaus, Obermarkt 22, 37269 Eschwege
  • Baubetriebshof der Kreisstadt Eschwege, Georgstraße 10, 37269 Eschwege
  • Getränke-Welt Schröder, Am Plan 15, 37269 Eschwege

Restmüll

Die Abfuhrtermine sind im Abfallkalender grau markiert. Der Restmüllbehälter muss am Abfuhrtag ab 06:00 Uhr bereit stehen.

Ausgabe von Abfallsäcken nur in Ausnahmefällen!!!

Der Ausgabepreis für den 70 Liter Abfallsack beträgt 7,00 Euro. Der Abfallsack wird nur noch im berechtigten Ausnahmefall ausgegeben. Sofern Sie ausnahmsweise zusätzlichen Abfallentsorgungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit des Herausstellens der Behälter bei der nächsten regelmäßigen Abfuhr bzw. der Doppelleerung Ihres Behälters am selben Tag. In diesem Fall sprechen Sie bitte den Baubetriebshof an.

Sondermüll

Als Sondermüll bezeichnet man Abfall, der besonders umweltschädlich ist und deshalb nicht über Restmüllbehälter entsorgt werden darf.

Die Termine zur Annahme von Sondermüll entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender.

Auch Altbatterien müssen dem Sondermüll zugeführt werden. Diese können jederzeit an folgenden Sammelbehältern entsorgt werden:

  • Am Rathaus, Ecke Marktstraße
  • Am Kiosk "An den Anlagen"
  • Hinter den Scheuern, Nähe der Bushaltestelle

Sperrmüll

Die Abholung von Sperrmüll erfolgt auf Ihre Anmeldung. An der Informations-Zentrale im Rathaus, beim Baubetriebshof sowie bei den Ortsvorstehern erhalten Sie hierfür Anforderungskarten. Diese senden Sie bitte ausgefüllt an den Baubetriebshof zurück.

Weitere Infos siehe "Sperrmüll"

Weihnachtsbaumentsorgung

Im Abfallkalender sind zwei Wochen für die Weihnachtsbaumabholung markiert. In diesen Wochen erfolgt die Entsorgung Ihrer abgeschmückten Weihnachtsbäume. Stellen Sie die Bäume an dem Tag an die Straßen, an dem die Entsorgung der Biotonne erfolgt. Die Bäume werden mit einem separaten Sammelfahrzeug eingesammelt.

Folgende hilfreiche Dokumente und Formulare zum Ausdrucken halten wir für Sie bereit.

Eine direkte oder alternative Ansprechperson gibt es nicht. Bitte wenden Sie sich doch an die Zentrale der Anlaufstelle oder besuchen Sie ggf. die Webseite.

 

Anschrift

Der Magistrat der
Kreisstadt Eschwege
Obermarkt 22
37269 Eschwege

Kontakt

Tel.: 05651 304-0
Fax: 05651 314-12
Kontaktformular