Gedenkstunde 80 Jahre „Reichspogromnacht" am 09.11.2018 um 17:00 Uhr in der Neuapostolische Kirche (ehemalige Synagoge)

Wir gedenken der Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Eschwege während des Nationalsozialismus.

Die gewalttätigen Novemberpogrome in ganz Deutschland 1938 waren nur der Auftakt zu weiterem Terror, zu Deportation und Ermordung. In Eschwege fanden die Ausschreitungen gegen die jüdische Bevölkerung vor allem in der Nacht vom 8. auf den 9. November statt. Zu einer Gedenkstunde der Trauer und der Erinnerung lädt ein Zusammenschluss engagierter Organisationen, Einrichtungen und Einzelpersonen ein. Mit einem vielseitigen Programm wird die Gedenkstunde von weiteren Veranstaltungen begleitet. Die einzelnen Veranstaltungen können Sie dem Plakat entnehmen.

Weitere Infos erhalten Sie per Mail an annika.spilker@eschwege-rathaus.de    

Unser Stadtportrait als Film

Vorschaubild 520px

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Eschwege
  Weltkugel  

Webcams in Eschwege

Blick auf den Marktplatz mit der Webcam der Stadtwerke  

 

Interaktiver Haushalt