Vortragsreihe der Hist. Gesellschaft u. a. bis März 2020

Historische Gesellschaft des Werralandes
Geschichtsverein Eschwege
Volkshochschule Werra-Meißner

Vortragsreihe 2019/2020

 

08.10.2019, 20 Uhr, VHS Eschwege, Aula

Horst W. und Marlene Gömpel (Treysa):

„ … angekommen!“ Vertrieben aus dem Sudetenland, aufgenommen in Nordhessen

Anhand zahlreicher Zeitzeugenberichte und Dokumente werden die verschiedenen Phasen der Vertreibung der sudetendeutschen Bevölkerung aus ihren Heimatorten und ihr Neubeginn in Nordhessen und speziell der Region Werra-Meißner geschildert.


24.10.2019, 19 Uhr, VHS Eschwege, Aula

Niklas Frank (Ecklak):

„dunkle seele, feiges maul“

Niklas Frank erzählt von empörenden, aber auch absurd komischen Fällen voller Lug und Trug aus der Zeit der Entnazifizierung zwischen 1945 und 1951 und macht deutlich, wie Mitglieder und Nutznießer der NSDAP die Spruchkammern für dumm verkauften und sich ohne Reue ins demokratische Deutschland retteten.


12.11.2019, 20 Uhr, Gaststätte Traube (Stad 40)

Ruth Piro-Klein (Frankenberg):

100 Jahre Frauenwahlrecht

Am 19. Januar 1919 fanden mit der Wahl zur deutschen Nationalversammlung die ersten reichsweiten Wahlen statt, bei denen auch Frauen das aktive und passive Wahlrecht besaßen. Dem war am 12. November 1918 der Aufruf Philipp Scheidemanns „An das deutsche Volk“ vorausgegangen, in dem das Frauenwahlrecht proklamiert wurde; am 30. November 1918 trat es in Kraft.


03.12.2019, 20 Uhr, Gaststätte Traube

Dr. Daniel Franzkowski (Eschwege):

Die niederschlesische Gemeinde Hussinetz nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine Gesellschaft zwischen drei Nationen.

Die 1749 gegründete, böhmisch orientierte und evangelisch-reformierte Gemeinde Hussinetz in Schlesien hat über mehr als zwei Jahrhunderte ihre Sprache, Bräuche und Traditionen bewahren können. Die Frage nach der Identität dieser Minderheit zwischen drei Nationen stellt sich heute mehr denn je.


14.01.2020, 20 Uhr, Gaststätte Traube

Karl Kollmann (Bischhausen):

Georg von Reckrodt – Ein Söldnerführer des 16. Jahrhunderts

Das überlebensgroße Denkmal des Ritters Georg von Reckrodt (1503-1559) in der Kirche von Herleshausen zeugt von dem Selbstverständnis dieses Mannes, der in Herleshausen begütert war, dessen Leben sich aber meist auf den europäischen Schlachtfeldern abspielte. Er stellt den typischen Söldnerführer jener Zeit dar, wie es sie in anderen Zeiten nie wieder gegeben hat.


11.02.2020, 20 Uhr, VHS Eschwege, Aula

Prof. Eckart Conze (Marburg):

Die große Illusion. Versailles 1919 und die Neuordnung der Welt.

Der Vortrag widmet sich dem Versuch der Pariser Konferenz 1919, nach dem Ende des Ersten Weltkriegs eine friedliche internationale Ordnung zu schaffen. Nach über vier Jahren eines grauenhaften Massenvernichtungskriegs, wie ihn die Menschheit bis dahin noch nicht erlebt hatte, standen Sieger und Besiegte vor der Herausforderung, Frieden zu schließen. Gewaltige Erwartungen und große Hoffnungen hatten sich auf allen Seiten angesammelt, sie wurden bitter enttäuscht. Der Frieden, der den Krieg für immer beenden sollte, blieb eine große Illusion. Conze analysiert den Zusammenhang und die Dynamiken von Erwartung und Enttäuschung. Er begreift den Friedensschluss nach dem Ersten Weltkrieg als einen globalen Moment, dessen Wirkungen bis in die Gegenwart reichen.


10.03.2020, 20 Uhr, Gaststätte Traube

Dr. Uwe Braumann (Freiburg/Marburg):

Erdbebengeschichte Mittelhessens vom 16. bis 19. Jahrhundert.

Während die Erforschung historischer Erdbeben in Deutschland bislang den Seismologen vorbehalten blieb, werden in die mühevolle Suche nach Quellen mit Berichten über Erdbeben erst seit wenigen Jahren auch Historiker eingebunden. Anhand von Beispielen aus Hessen wird eine Einführung in die historische Erdbebenforschung gegeben, die ein Paradebeispiel für interdisziplinäre Zusammenarbeit darstellt. 

Eintritt: 3,00 € für Mitglieder, 5,00 € für Nichtmitglieder

Unser Stadtportrait als Film

Vorschaubild 520px

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Eschwege
  Weltkugel  

Webcams in Eschwege

Blick auf den Marktplatz mit der Webcam der Stadtwerke  

 

Interaktiver Haushalt