Wer trägt die stattlichste Maie im Maienzug?

Wie in den vergangenen Jahren soll auch zum diesjährigen Johannisfest am Samstagmorgen diese Aktion durchgeführt werden.

Nach Eintreffen des Maienzuges auf dem Marktplatz wird die Jury, bestehend aus Herrn Bürgermeister Alexander Heppe und Herrn Stadtverordnetenvorsteher Claus Hamp, das schwere Los haben, unter den vielen hundert Maien die Größte und Schönste herauszusuchen. Voraussetzung ist aber auch, dass diese Maie von dem Schüler/der Schülerin im Maienzug von Grebendorf zum Marktplatz in Eschwege getragen wurde. Dies muss von dem zuständigen Lehrer/der Lehrerin der Jury gegenüber bestätigt werden!

Der/die Schüler/in, der/die die stattlichste Maie getragen hat, bekommt einen Preis in Höhe von 25,00 € sowie einen Betrag in Höhe von 50,00 € auf das Konto der jeweiligen Klassenkasse überwiesen. Wie beim letzten Johannisfest wird nach den Altersstufen Klasse 1-4 und 5-8 differenziert.

Alle Schüler/Schülerinnen werden hiermit zur Teilnahme aufgerufen.

Möge der Maienzug damit üppiger denn je in seiner Birkenpracht als „wandelnder Wald“ in Erscheinung treten!

Johannisfestsamstag 2010 - Maienzug auf dem Marktplatz (fotografiert von C.-H. Greim)

Unser Stadtportrait als Film

Vorschaubild 520px

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Eschwege
  Weltkugel  

Webcams in Eschwege

Blick auf den Marktplatz mit der Webcam der Stadtwerke  

 

Interaktiver Haushalt