Eschwege-Brückenhausen

Ein Projekt der Universität Kassel

Im Sommersemester 2010 hat an der Universität Kassel am Fachgebiet Entwerfen im Bestand/ Denkmalpflege eine aus 14 Studierenden bestehende Projektgruppe Vorschläge für die Entwicklung der städtisch geprägten Insel Brückenhausen in Eschwege entwickelt.

Das Projekt wurde von Herrn Prof. A. Eichenlaub und Herrn Dipl.Ing. U. Höger betreut.

Die Ergebnisse können mit den folgenden Links angesehen werden. Aufgrund des Umfangs der Arbeit musste das Dokument in mehrere kleinere Abschnitte unterteilt werden.

 

      Vorwort

1.   Einleitung

2.   Bestandsaufnahme

          2.1   Gebäude

          2.2   Gebäudenutzungen

          2.3   Verkehr

          2.4   Freiraum

          2.5   Städtebauliche Qualitäten

3.   Stärken, Schwächen, Potenziale, Defizite

4.   Mein guter Nachbar

5.   Aktiv in Brückenhausen

6.   Glücklich in Brückenhausen

7.   Tourismus und Alltag in Brückenhausen

8.   Exkurs: Gentrification

9.   Anhang

 

Die Kreisstadt Eschwege dankt den Betreuern und Studierenden für ihre engagierte Arbeit und für die Möglichkeit zur Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse.

 

Fachdienst 41/Stadtplanung

Dipl.Ing. Gudrun Wolff

 

Unser Stadtportrait als Film

Vorschaubild 520px

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Eschwege
  Weltkugel  

Webcams in Eschwege

Blick auf den Marktplatz mit der Webcam der Stadtwerke  

 

Interaktiver Haushalt