Direktwahl Landrat - Briefwahl

 Informationen zur Briefwahl

1. Wer kann per Briefwahl wählen?

Jede/r Wahlberechtigte/r, die/der in das Wählerverzeichnis der Kreisstadt Eschwege eingetragen ist.
Um an der Briefwahl teilnehmen zu können, benötigt der oder die Wahlberechtigte einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen.

2. Wann und wo wird der Antrag gestellt?

Der Antrag auf Aushändigung der Briefwahlunterlagen sollte möglichst frühzeitig beim Wahlamt der Kreisstadt Eschwege gestellt werden. Der Antrag kann schriftlich oder mündlich unter Verwendung eines Antragsformulars gestellt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail als gewahrt. Eine fernmündliche Antragstellung ist nicht zulässig.

Der letzte Termin für die Beantragung eines Wahlscheines und der Briefwahlunterlagen ist der letzte Freitag vor der Wahl, 13:00 Uhr. In Fällen plötzlicher Erkrankung können Wahlscheine und Briefwahlunterlagen noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr beantragt werden.

Wer den Antrag für einen Anderen stellt, muss die Berechtigung hierfür durch eine schriftliche Vollmacht nachweisen.

3. Wie wird gewählt?

Eine Unterrichtung erfolgt durch den Wegweiser für die Briefwahl, den jeder Wahlberechtigte, der brieflich wählen will, mit den gesamten für die Briefwahl erforderlichen Unterlagen erhält. Zurückzusenden sind im verschlossenen roten Wahlbriefumschlag

a) der Stimmzettel der Landratswahl im verschlossenen blauen Wahlumschlag

b) der unterzeichnete Wahlschein (mit Versicherung an Eides statt)
     Bitte diesen Wahlschein nicht in den blauen Wahlumschlag stecken!

4. Wann müssen die Wahlbriefe abgesandt werden?

Von größter Wichtigkeit ist es, dass der Briefwähler den Wahlbriefumschlag rechtzeitig zur Post gibt oder beim Wahlamt der Kreisstadt Eschwege, Rathaus Obermarkt 22 in 37269 Eschwege abgibt oder in den dortigen Hausbriefkasten einwirft.

Der Wahlbrief muss spätestens am Wahlsonntag, bis 18.00 Uhr vorliegen, da um 18.00 Uhr die Wahlhandlung abgeschlossen ist und mit der Auszählung der Stimmen begonnen wird.

Holt der Wahlberechtigte persönlich die Wahlunterlagen ab, so kann er sofort an Ort und Stelle im Wahlamt brieflich wählen.

Der Wahlbrief braucht bei der Aufgabe zur Post innerhalb der Deutschen Post AG nicht frankiert zu werden, anders ist es jedoch, wenn er im Ausland zur Post gegeben wird.

 Weitere Informationen erhalten Sie im Wahlamt.

Johannisfestreiter

Noch

2020/06/25 18:00:00

bis zum Johannisfest 2020

Veranstaltungskalender der Tourist-Information

    Logo Eschwege 170x95

Espada Freizeitbad

Espada