Die Fachwerkstadt

"Schiffskehlen" und "Wilder Mann"

RathäuserEschweges Fachwerkbauten sind höchst interessant, da sie in einem stilistischem Übergangsgebiet zwischen der fränkischen, niedersächsischen und thüringischen Holzbaukunst liegen und sich die Einflüsse aller dieser Stilformen seit der Mitte des 17. Jahrhunderts hier zu einer landschaftstypischen und unverwechselbaren Bauweise verdichtet haben.

Beim Rundgang durch die fachwerkreiche Alt- und Innenstadt Eschweges sollten Sie ein wenig Zeit investieren, um die vielen interessanten Details zu entdecken. Figürliche Verzierungen der Eckpfosten, als "Wilder Mann" bezeichnete Verstrebungsformen und die Verzierung der sogenannten Füllhölzer mit geschnitzten Schiffskehlen lassen sich am besten bei einer von der Tourist-Information organisierten Erlebnis-Stadtführung erkunden.

Fachwerkschnitzerei

Fachwerkschnitzerei am Raiffeisenhaus

Fachwerkhaus in der Marktstraße

Rathaus - Stadthaus III

Freies WLAN in Eschwege

Logo Free-key - verkleinert 

Gastgeberverzeichnis
der Tourist - Info


Gastgeberverzeichnis
Netzwerk Initiative Wirtschaft Eschwege

NIWE