Der Dünzebacher Torturm

Dünzebacher Tor Turm (mit Turnhalle)

Der Dünzebacher Torturm, letzter Überrest der einst turmreichen mittelalterlichen Stadtbefestigung, wurde in seiner heutigen Form erst nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtet. Er steht an Stelle älterer Turm- und Toranlagen von 1322 und 1531.

Im 18. und 19. Jahrhundert diente er als städtisches Gefängnis und wird deshalb auch "Gefängnisturm" genannt.

Freies WLAN in Eschwege

Logo Free-key - verkleinert 

Gastgeberverzeichnis
der Tourist - Info


Gastgeberverzeichnis
Netzwerk Initiative Wirtschaft Eschwege

NIWE